TUNGDIL´s TRUPPE



MARKUS HEITZ

AUTOR

Vorlage für die Live-Inszenierung ist das mehrteilige Fantasy-Epos »Die Zwerge«, »Der Krieg der Zwerge«, »Die Rache der Zwerge« sowie »Das Schicksal der Zwerge« von Bestsellerautor Markus Heitz, erschienen bei Piper und Heyne und als Hörbuchausgabe bei HörbucHHamburg. Heitz lehnt seine Geschichte an die Fantasy-Klassiker von J.R.R. Tolkien an, doch entwickelt er die fantastischen Welten und ihre Wesen weiter, Protagonisten und andere Charaktere sind zudem weitaus differenzierter gezeichnet. Sein Erzählstil hat epische Elemente, ist gleichzeitig rasant und überrascht mit ironischen Untertönen. Nicht zuletzt deshalb gehört »Die Zwerge« heute zu den meistgelesenen Fantasyromanen im deutschsprachigen Raum mit einer Auflage von über 1,2 Millionen Exemplaren.

Der Fantasy-Kultautor Markus Heitz, 1971 geboren, studierte Germanistik und Geschichte und arbeitete als Journalist bei der Saarbrücker Zeitung. Schon sein Aufsehen erregender Debütroman »Schatten über Ulldart« wurde mit dem renommierten Deutschen Phantastik-Preis der Stadt Wetzlar ausgezeichnet, das Ulldart-Epos erschien in zahlreichen Bänden und wurde eine der meistgelesenen Fantasy-Reihen überhaupt.

Seit »Die Zwerge«, weltweit in 26 Ländern erschienen, gehört Heitz zu den erfolgreichsten Fantasy-Autoren, er hat 25 Bücher veröffentlicht und lebt heute in Zweibrücken im Saarland.

www.mahet.de

 

JOHANNES STECK

SPRECHER

Johannes Steck ist einer der erfolgreichsten Hörbuchsprecher Deutschlands.

Drei goldene Schallplatten, 2012 ausgezeichnet mit dem Hörkules als beliebtester Sprecher Deutschlands für Verwesung von Simon Beckett.

Über 300 verschiedene Hörbücher in einer Gesamtauflage von über 2 000 000 CDs.

Dem breiten Publikum ist er auch aus dem TV bekannt. Über fünf Jahre  spielte er eine der drei Hauptrollen in der ARD-Serie »In aller Freundschaft«. Er lebt mit seiner Familie im Fünf-Seen-Land und hat 6 Kinder.

www.johannes-steck.tv

 

CORVUS CORAX

BAND

Corvus Corax gelten als die »Könige der Spielleute«.Die 1989 gegründete erste »Neue Deutsche Mittelalterband « zählt seit Jahren zu den maßgebenden Vorreitern in der neuen Spielmannsmusik. Was als Duo begann, wuchs bald auf acht Musiker an. Melodien aus dem 14. Jahrhundert und Instrumente der Zeit werden rekonstruiert und weiterentwickelt.

Mittlerweile sind ihre Melodien und Lieder auch als Remixes anderer musikalischer Genres wie Gothic, Rock, Techno oder Pop zu hören. Corvus Corax ist weit uber die Grenzen Deutschlands hinaus bekannt und seit Jahren auf Tourneen in Europa, Asien, dem nahen Osten und Südamerika. In Deutschland sind sie jedes Jahr auf historischen Stadtfesten und auf Konzerten in Burg- und Schlosshöfen zu hören sowie in Clubs und Konzerthallen.

www.corvuscorax.de

 

ALEXANDER MAY

REGISSUER

Alexander May, geboren 1970 in Trier, absolvierte zunächst eine Ausbildung zum Steinbildhauer und Steinmetz und arbeitete einige Jahre in diesem Beruf. Zudem war er als Schauspieler in Berlin tätig. 1999 gründete er die freie Theatergruppe „Fragment“, mit der er zahlreiche Produktionen in Berlin realisierte. Parallel dazu arbeitete er als Regieassistent mit Regisseuren wie Claus Peymann, Thomas Langhoff und Christoph Schlingensief zusammen. Von 2001 bis 2005 war er fest als Regieassistent am Bayerischen Staatsschauspiel München engagiert – dort Zusammenarbeit mit Barbara Frey, Jan Bosse u.a. 2005 inszenierte er im Marstall „Genua 01“ von Fausto Paravidino.

Seit 2005 ist Alexander May als freier Regisseur tätig. Er inszeniert u. a. am Landestheater Schwaben in Memmingen, am Theater Augsburg und entwickelt weitere freie Projekte in München. Bei den Salzburger Festspielen 2008 führte er Regie bei der Reihe "Dichter zu Gast", im Dezember 2008 inszenierte er Schillers "Die Räuber" am Theater Trier. An der Münchner Schauburg wird im Juni seine Inszenierung von Edward Bonds "Gerettet" Premiere haben.

Am Staatstheater Nürnberg hat er bereits bei "Die fetten Jahre sind vorbei" und "Ein bisschen Ruhe vor dem Sturm" Regie geführt. Seine Inszenierung von "Die fetten Jahre sind vorbei" wurde mit dem Nürnberger Theaterpreis des Fördervereins Schauspiel Nürnberg e.V. gestiftet.

Seine neue Regiearbeit am Staatstheater Nürnberg ist Esther Vilars "Speer" auf der Probebühne der Kongresshalle.

http://www.alexandermay.eu

 

NELE SPARI

SCHMUCK , MÖBEL und WÜRDE-STÄBE

Nele verarbeitet seit 20 Jahren Naturmaterialien zu aufwendigen Schmuckunikaten , Prunkmessern und Zauberstäben , gibt antiken Handtaschen ein zweites Leben und schafft märchenhafte Möbel , die die alltägliche Lebenswelt zu einem Ereignis machen.

Das Torbogen-Atelier im Schloss Seefeld am Pilsensee mit seinen aufregenden Schlossgewölben beherbergt schön-verrückte , überraschende , liebliche und manchmal wahnwitzige Kunstwerke der Künstlerin , die eines gemeinsam haben : Sie lenken den Blick auf das Wunderbare ,, das selbst im unscheinbarsten Ding der Natur - wie einer kleinen Spatzenfeder- innewohnt . Das ist ihre Zauberwelt, und für "Die Zwerge live" finden der Thron und der magische Würde-Stab der Nele Spari den Weg auf die Bühne.

www.torbogen-atelier.de

 

Powered by www.ritterturnier.de Powered by www.mahet.de Powered by www.torbogen-atelier.de Powered by www.johannes-steck.tve Powered by www.piper-fantasy.de Powered by www.hoerbuch-hamburg.de/ Powered by www.corvuscorax.de Powered by www.audible.de


© 2009 Johannes Steck.  Alle Rechte vorbehalten.  |  IMPRESSUM  |  Umsetzung Powered by KREATIVKOMBINAT   Die Zwerge LIVE! auf www.facebook.com     Die Zwerge LIVE! auf www.myspace.com