PRESSE

wortkuss

Kritik von Simone Edelberg

München – Vorgestern noch in meinem Kopfkino (und natürlich in meinem Bücherregal), gestern live auf der Bühne: das Kult-Fantasy-Epos "Die Zwerge" aus der Feder von Bestsellerautor Markus Heitz. Wie das? Der Autor hat sich mit Fernsehschauspieler und "Zwerge"-Hörbuchsprecher Johannes Steck und der Mittelalter-Musikformation Corvus Corax zusammengetan, um in einer symbiotischen Verbindung aus Lesung, Musikkonzert und Show "Die Zwerge" als atmosphärisch dichte Live-Performance im Münchner Theaterzelt "Das Schloss" aufzuführen.

Wer mein Blog verfolgt weiß, dass mich in puncto Lesungen kaum noch etwas überraschen kann. Bis gestern. Erzähler und Stimmenmagier Johannes Steck entführte das Publikum in eine fantastische Welt, in der sich der Zwerg Tungdil tapfer durch Horden von Orks, Albae und anderen Feinden kämpfte und bewies, dass auch kleine Helden Großes leisten können. Geschickt ließ Steck die unterschiedlichen Figuren des Epos lebendig werden: er lispelte als Magier, grunzte als Ork, zischte als Alb und schaffte es sogar, den erotischen Liebreiz einer zart beflaumten Zwergin zu vermitteln.

Die mittelalterlichen Klangwelten der Könige der Spielleute, Corvus Corax, gaben der Erzählstimme von Steck einen stimmungsvollen Rahmen. Da wurden Sackpfeifen geblasen, Knochenspiele geschüttelt, Fiedeln gestrichen – alles untermalt vom klangvollen Schlag der Trommeln, sanften Tönen von Schalmeien und Drehleiern und vielen weiteren wundersamen Instrumenten. Die machtvoll dröhnende Stimme von Teufel, dem Sänger der Band, die fantasievollen Kostüme und das prächtige Bühnenbild taten ein Übriges, um die "verehrten Spectatores" in eine archaische Fantasy-Welt zu versetzen. Besonders charmant: Alle Akteure hatten sichtlich Spaß an ihrer Darbietung, zwinkerten einander auch schon mal zu und bezogen das Publikum mit ein. Einziger Wermutstropfen war die Multimedia-Show im Hintergrund, die mit einem flackernden weißen Streifen vom Geschehen auf der Bühne ablenkte.

Ich bedanke mich an dieser Stelle bei meinem Lieblingsfotografen Markus Zechmann, der die Karten bei einer Verlosung von LovelyBooks gewonnen und mich eingeladen hat. Wer diesen Literaturgenuss der besonderen Art ebenfalls erleben möchte, kann dies bis zum 21. Februar täglich ab 20 Uhr tun. Die Karten kosten 20 Euro.

Zurück zu Presse Hauptseite


Powered by www.ritterturnier.de Powered by www.mahet.de Powered by www.torbogen-atelier.de Powered by www.johannes-steck.tve Powered by www.piper-fantasy.de Powered by www.hoerbuch-hamburg.de/ Powered by www.corvuscorax.de Powered by www.audible.de


© 2009 Johannes Steck.  Alle Rechte vorbehalten.  |  IMPRESSUM  |  Umsetzung Powered by KREATIVKOMBINAT   Die Zwerge LIVE! auf www.facebook.com     Die Zwerge LIVE! auf www.myspace.com